Kinski spricht Werke der Weltliteratur

Klaus Kinski war nicht nur Schaupsieler. Auch mit der Literatur beschäftigte er sich immer wieder. So ist die Geschichte überliefert das er die Werke der Wltliteratur immer und immer wieder rezipierte um ein besserer Sprecher zu werden. Und so hat er auch viele Platten mit Werken von Villon, Goethe und Schiller herausgebracht. Was wir heutzutage als Hörbucher bezeichnen würden.

Kinski spricht Werke der Weltliteratur

In Kinskii spricht Werke der Weltliteratur können wir dem Schauspieler auf zwanzig CDs zuhören wie er Texte von Goethe, Rimbaud, Stridberg, Baudelaire, Schiller und natürlich auch Francois Villon wiedergibt. In Villon hat sich Kinski ja auf eine ganz besondere Art und Weise wiedergefunden. Nicht umsonst hat er Villons Titel Ich bin so Wild nach Deinem Erdbeermund auch als Titel für seine Autobiographie gewählt.
Neben den Werken der bekannten Autoren spricht und singt Kinski auf den CDs auch Werke von Bertold Brecht. Beim singen trifft Klaus Kinski nicht immer den richtigen Ton. Das rezitieren der Brecht Texte gelingt ihm aber in seiner unnachahmlichen Art und Weise.

20 CDs für die Fans

Das vollständige Rezitationswerk von Kinski wird in einer 20er CD Box geliefert. Die Sammlung hat eine Laufzeit von 1040 Stunden und ist zusätzlich noch mit einem 48-seitigen Booklet ausgestattet. Die Texte stammen unter anderem von Goethe, Schiller, Villon, Nietzche, Hauptmann, Büchner, Majakowski, Dostojewskij, Oscar Wilde, Jack London oder auch Stephane Mallarme.

Bonustracks mit Werken von Shakespeare

Als Bonus gibt es neben den kompletten Theaterwerken Hamlet und Romeo und Julia von Shakespeare noch die beiden Hörspiele “Sechs Gramm Caratillo” und “Die Nacht allein” mit dabei. Mit insgesamt 17 Stunden Laufzeit bietet die CD Sammlung “Kinski spricht Werke der Weltliteratur” für die ein oder andere Bahn- oder Autofahrt einiges zu hören.

Weitere Tonaufnahmen
Kinski spricht Villon

Bücher
Die Klaus Kinski Biographie von Peter Geyer
Kinski Vermächtnis